Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

10 Jahre ALMATO Kundenforum

Vor der Kulisse des wunderschönen Waldhotels in Stuttgart-Degerloch versammelten sich in diesem Jahr über 70 Teilnehmer zum ALMATO Kundenforum.
  • Veranstaltungsraum Kundenforum

    Das ALMATO Kundenforum 2015

  • Teilnehmer bei Meet the Experts

    Meet the Experts

  • Networking auf der Terrasse

    Networking auf der Terrasse

Ehrung langjähriger Kunden

Peter Gißmann eröffnete das 10. Kundenforum mit der Ehrung unserer treuesten Kunden: Lufthansa Intouch, Gothaer, Carglass, Lands‘ End und IKEA vertrauen seit über 10 Jahren beim Quality Monitoring auf die Lösungen von ALMATO.

Spannende Keynotes

Auch in diesem Jahr gab es wieder sehr interessante Keynotes. Am Donnerstag zeigte der Gedächtnistrainer Markus Hofmann den Teilnehmern in einem energetischen und amüsanten Vortrag, wie man sich ganz einfach Fakten und Namen merken kann. Eine Nachlese und ein Video das zeigt, wie sie sich Witze am besten merken können, finden Sie hier. Am Freitag hackte Sebastian Schreiber von der Syss live diverse Websites und Geräte. In einem augenöffnenden und humorvollen Vortrag setzte er nicht nur Websitepreise herunter, sondern verschickte auch SMS mit dubiosem Inhalt an das Handy eines Teilnehmers und hackte verschlüsselte USB-Sticks.

Interessante Kundenvorträge

Die Kundenpräsentationen fanden auch dieses Jahr wieder großen Anklang. Sie zeigten anschaulich wie sich die ALMATO-Lösungen im Alltag bewähren und boten eine Diskussionsplattform für den Austausch unter Gleichgesinnten. Den Anfang machten Michael Römer und Klaus Saal von der Funke Dialog. In ihrem Vortrag stellten sie den Teilnehmern ihre Erfahrungen bei der Einführung der ALMATO Quality Monitoring Lösung vor. Nach der Kaffeepause zeigte E.ON wie sie mit ALMATO Real Time Interaction Management ihre Agenten in Echtzeit unterstützen und einen Kundenorientierten Servicearbeitsplatz (KUSA+) schaffen konnten. Insbesondere die Live-Demonstration des Unified Desktops KUSA+ stieß auf großes Interesse bei den Zuschauern. Am Freitag präsentierte die Thomas Cook AG in ihrem Vortrag wie Prozessautomatisierung in der Touristik funktionieren kann. Eines der Beispiele, die sie präsentierten war der automatische E-Mail-Versand von Buchungsbestätigungen.

Informative Präsentationen

Am Freitag zeigte Craig Pumpfrey von NICE in seinem Vortrag die Customer Journey und veranschaulichte, wie wichtig es insbesondere bei den Millenials ist, multichanneloptimal zu arbeiten. Peter Beckschäfer von ALMATO erklärte in seinem Vortrag, was Call Center von der Industrie lernen können: vom Qualitätsmanagement hin zur Automatisierung von einzelnen Schritten, um Agenten zu entlasten.

Meet the Experts

Nach dem leckeren Mittagessen trafen sich die Teilnehmer bei Meet the Experts. An den Ständen Quality Monitoring, Real Time Interaction Management, Robotic Process Automation und Interaction Analytics zeigten unsere Experten die Lösungen live und beantworteten Fragen. Außerdem bot sich hier die Möglichkeit zu Networking und Erfahrungsaustausch. 

Abendveranstaltung auf dem Wasen

Am Donnerstagabend feierten die Teilnehmer des Kundenforums im Grandls-Festzelt auf dem Cannstatter Wasen. Bei Bier, gutem Essen und Musik konnte man den ersten Tag ausklingen lassen und die anderen Teilnehmer besser kennenlernen. Wir danken allen Teilnehmern und Vortragenden für die spannenden zwei Tage und freuen uns darauf, möglichst viele nächstes Jahr beim Kundenforum wiederzusehen.

Sara Gebhardt      6. Oktober 2015

Autor

Sara Gebhardt

Sara Gebhardt

Sara arbeitet seit 2015 als Marketing Manager bei ALMATO.

Zuvor studierte sie in Passau Kulturwirtschaft. Im Rahmen eines Doppelabschlussprogrammes verbrachte sie ein Jahr in Schottland und schrieb dort ihre Masterarbeit zum Thema What Would Bond Buy? An Investigation Into Young Consumers' Attitudes Towards Product Placement in Films.

Nach ihrem Studium zog sie 2014 nach Belgien und arbeitete dort bei einer Software-Firma als Account Manager für Deutschland und Spanien, bevor sie wieder ins schöne Schwabenländle zurückzog. In ihrer Freizeit liest sie obsessiv alles was ihr in die Finger kommt und ihr Kindle ist chronisch überfüllt.