Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CCW 2016: ALMATO präsentiert voll- und teilautomatisierte Lösungen für das Front- und Backoffice

CCW 2016: Spezialist für Automatisierungssoftware auf internationaler Kongressmesse für Kundenkontakte

Reutlingen, 10. Februar 2016 – vom 23. bis zum 25. Februar 2016 findet in Berlin die CCW statt. Auf der internationalen Kongressmesse für Kundenservice, -kommunikation und Contact Center wird auch die ALMATO GmbH vertreten sein. Der deutsche Branchenführer für Robotic Process Automation wird auf der Veranstaltung darüber informieren, wie mit dem Einsatz von vollautomatisierten und teilautomatisierten Prozessen Backoffice und Contact Center ihren Verwaltungsaufwand reduzieren und gleichzeitig ihre Service-Qualität und Kundenzufriedenheit steigern können.

Am 23. Februar 2016 öffnet im Estrel Congress & Messe Center Berlin die CCW zum 18. Mal ihre Pforten. Drei Tage lang informieren und diskutieren Experten aus Customer Care, Communication und Contact Center auf der internationalen Kongressmesse in Vorträgen, Diskussionsrunden und an Messeständen über die aktuellen Trends und neue Technologien rund um den Kundendialog.

Passend zum diesjährigen Messe-Motto „Menschen-Service-Wandel: Die Zukunft gestalten“ präsentiert die ALMATO GmbH ihre innovativen Tools zur Automatisierung von Geschäftsprozessen, mit denen Beratungsqualität, Performance und Kundenzufriedenheit bei Kundengesprächen sowie bei kompletten Businessprozessen signifikant verbessert werden.

Das Softwareunternehmen zeigt anhand konkreter Praxisbeispiele, wie Backoffice-Mitarbeiter von Robotic Process Automation (RPA) und Real Time Interaction Management (RTIM®) profitieren. RPA, die vollautomatisierte Bearbeitung von strukturierten Geschäftsprozessen durch digitale Roboter entlastet Mitarbeiter von monotoner Arbeit, so dass sie sich auf wirklich wertschöpfende Arbeit konzentrieren können, während RTIM-Mitarbeiter beim Kundengespräch durch Handlungsempfehlungen in Echtzeit unterstützt. Dazu werden auf Grundlage zuvor definierter Business-Rules von der RTIM-Software während des Kundenkontaktes Daten in Echtzeit aus den unternehmensinternen Software-Systemen gefiltert, analysiert und dem Mitarbeiter mit einer konkreten und speziell auf diesen Kunden ausgerichteten Handlungsempfehlung zur Verfügung gestellt.

„Die CCW bedient die komplette Klaviatur des Kundenkontaktes und bietet uns als die führende Veranstaltung in diesem Bereich eine hervorragende Plattform, Entscheidern aus ganz Europa unsere automatisierten Lösungen für Customer Care und Back Office vorzustellen“, freut sich Axel Schwarz-Scholten, Leiter Business Development der ALMATO GmbH.

Die ALMATO GmbH auf der CCW 2016:

Zeit: 23. – 25. Februar 2016, 9.00 – 18.00 Uhr

Ort: Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin

Stand: Halle 2, Stand C8/C10

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Eventseite.

Pressemitteilung als PDF

ALMATO      10. Februar 2016

Autor

ALMATO

ALMATO

Die 2002 gegründete ALMATO GmbH mit Sitz in Reutlingen entwickelt unter dem Motto „perform better“ automatisierte Backoffice-Prozesse, die Geschäftsprozesse signifikant optimieren. Das Softwareunternehmen zählt bei Robotic Process Automation (RPA) und Real Time Interaction Management (RTIM) zu den Pionieren auf dem Gebiet der Voll- und Teilautomatisierung von Prozessen in Deutschland. Backoffice und Contact Center profitieren von minimierter Administration, gesteigerter Service-Qualität und Kundenzufriedenheit. Mit den Tools von ALMATO lassen sich darüber hinaus Analysen, Reports und Trainings realisieren. Das Unternehmen bietet neben RPA, RTIM und Quality Monitoring Software umfassenden Service vom Consulting, über Prozessoptimierung und Integration in bestehende IT-Landschaften. Zu den Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen aus den Branchen Telekommunikation, Energieversorger, Finanzen, Handel, Industrie und Tourismus.