Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rezension: Service Automation – Robots and the Future of Work

Service Automation – Robots and the Future of Work von Leslie P. Willcocks und Mary Lacity ist eines der ersten Bücher auf dem Markt, das sich ausschließlich mit Robotic Process Automation und dessen Auswirkungen auf Unternehmen beschäftigt.

Leslie Willcocks, Professor an der London School of Economics, und Mary Lacity, Professorin an der University of Missouri St.-Louis sind führende Expterten in Information Technology and Global Sourcing.

InService Automation – Robots and the Future of Work präsentieren sie eine umfassende Analyse des aktuellen Stands von Robotic Process Automation, einer Technologie, mit der sich strukturierte Geschäftsprozesse automatisieren lassen.

Das Buch erklärt nicht nur, was Robotic Process Automation ist und was die Technologie leisten kann, es enthält auch Tipps und Best Practices, wie man RPA im Unternehmen angehen kann.

 

Case Studies

Außerdem enthält das Buch drei Case Studies zur Implementierung von RPA bei jeweils einem Telekommunikationsunternehmen, einem Versicherungsunternehmen und einem Energieversorger. Alle drei Unternehmen konnten Prozesskosten und Prozesszeiten signifikant reduzieren. Außerdem erreichten die Unternehmen oft schon im ersten Jahr zwei- bis dreistellige ROIs.

Telefónica O2 zum Beispiel konnte die Investition in RPA im ersten Jahr amortisieren und erreichte in den ersten drei Jahren sogar einen ROI von 650 – 800%.

Auch die Case Study des Energieversorgers bietet beeindruckende Zahlen. Bei diesem Early Adopter sind schon 300 Roboter im Einsatz, die über 1 Million Prozesse pro Monat abarbeiten.

Eines allerdings sollte man im Kopf behalten, wenn man dieses Buch liest: es ist sehr fokussiert auf Großbritannien und einen einzigen RPA-Anbieter. Das heißt, man findet hier keinen Marktüberblick oder Anbietervergleich. Diese etwas einseitige Darstellung ist schade, da eine breitere Aufstellung vielleicht andere Einblicke über die Implementierung und Best Practices bei RPA gegeben hätte.

Das letzte Drittel des Buches besteht aus den Ergebnissen von Interviews der Autoren mit Anbietern, Anwendern und Beratern. Auch hier finden sich durchaus einige sehr interessante Punkte und Gemeinsamkeiten, insbesondere bei den Anwendern. Alle machten die Erfahrung, dass die Mitarbeitermotivation stieg, die Servicequalität verbessert wurde und man dank Automatisierung in der Lage ist, weiterführende Services anzubieten und das Servicevolumen zu erhöhen.

“Imagine the little hamster that just runs and runs and runs and runs on the wheel – we’re trying to get our business people off the wheel. We’re trying to give them the time to do the things that they ought to be doing instead of the things they have to do. In two years from now, I plan on having 30 to 40 percent of the total enterprise-led processes automated.” – Michael Chambers, VHA, p.99

 

Fazit

Ein umfassender Überblick über Robotic Process Automation, die Kapazitäten dieser Technologie und einiger Best Pracitces zur Implementierung in Unternehmen mit vielen Zitaten von Kunden, Beratern und Anbietern. Etwas schade ist der einseitige Fokus auf einen einzigen Technologieanbieter und die fehlende Marktübersicht.

ALMATO ist einer der Pioniere für Robotic Process Automation in der DACH Region. Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie Sie RPA in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Für mehr Informationen zu Robotic Process Automation, laden Sie unser Datenblatt herunter:

RPA Broschüre

Sara Gebhardt      4. November 2016

Autor

Sara Gebhardt

Sara Gebhardt

Sara arbeitet seit 2015 als Marketing Manager bei ALMATO.

Zuvor studierte sie in Passau Kulturwirtschaft. Im Rahmen eines Doppelabschlussprogrammes verbrachte sie ein Jahr in Schottland und schrieb dort ihre Masterarbeit zum Thema What Would Bond Buy? An Investigation Into Young Consumers' Attitudes Towards Product Placement in Films.

Nach ihrem Studium zog sie 2014 nach Belgien und arbeitete dort bei einer Software-Firma als Account Manager für Deutschland und Spanien, bevor sie wieder ins schöne Schwabenländle zurückzog. In ihrer Freizeit liest sie obsessiv alles was ihr in die Finger kommt und ihr Kindle ist chronisch überfüllt.