Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Praktikumsbericht – Christoph | Software-Entwicklung

Nach sechs Monaten beendet Christoph sein Praktikum als Software Entwickler bei ALMATO in Reutlingen. Mehr über die Zeit bei ALMATO und was er erlebt hat, steht in dem ausführlichen Praktikumsbericht.

Hochschule: Hochschule Reutlingen

Studienfach: Medien- und Kommunikationsinformatik

Praktikumszeitraum: September 2018 – Februar 2019

Praktikumsdauer: 6 Monate

Warum hast du dich für ein Praktikum bei ALMATO entschieden?

Ich bin über die Hochschulmesse in Reutlingen auf ALMATO gekommen. ALMATO hatte dort einen Stand und mich hat vor allem das Thema Automatisierung und Robotic Process Automation interessiert.

Was waren deine zentralen Aufgaben?

Ich habe die Software-Entwickler in verschiedenen Bereichen unterstützt. Zum einen habe ich eine Timeoutanalyse gemacht, also geschaut, wie viele Fehler die verschiedenen Roboter in die Datenbank schreiben und dann nachgeschaut, woran es liegen könnte. Zum anderen habe ich ziemlich viel mit der Datenbank gearbeitet, queries geschrieben, views erstellt, solche Dinge. Außerdem habe ich eine Library für den Designer geschrieben (einer Software, die ALMATO für die Automatisierung verwendet) und dann habe ich noch eine kleine Solution für den Designer geschrieben.

Gab es ein Highlight/eine Besonderheit während deines Praktikums?

Die Weihnachtsfeier war richtig cool. Zum einen weil es eine komplett andere Weihnachtsfeier war, mit selber kochen und anschließend das kleine Casino das aufgebaut war. Zum anderen konnte man sich ziemlich gut mit allen unterhalten. Das hat Spaß gemacht.

Wie verliefen Einarbeitung und Betreuung? Gab es regelmäßiges Feedback?

Zuerst habe ich eine Schulung bekommen, in der mir die grundlegenden Funktionen des Automation Designers erklärt wurden. Die Einarbeitung habe ich von jemandem bekommen, der vorher schon ein Praktikum bei ALMATO gemacht hat und jetzt Werkstudent ist. Er konnte mir also sehr genau erklären, wie alles abläuft und was ich beachten muss, was es für Aufgaben hat und wie die Infrastruktur aufgebaut ist.

Wenn ich irgendwelche Fragen hatte konnte ich auch immer zu jemandem gehen und Fragen stellen, die ziemlich schnell beantwortet wurden.

Feedback habe ich auch regelmäßig bekommen, es wurde immer gesagt, wenn etwas passt oder wenn ich Änderungen vornehmen soll.

Wie lautet dein persönliches Fazit zum Praktikum bei ALMATO?

Es war auf jeden Fall ein richtig gutes und lehrreiches Praktikum, es hat mir sehr gefallen. Die Aufgaben und die Atmosphäre haben einfach gepasst. Ich hab mich mit den Leuten hier von Anfang an gut verstanden.

Was machst du im Anschluss an dein Praktikum?

Bei mir wird's mit dem Studium weitergehen, ich habe noch zwei Semester vor mir.

Zu unseren aktuellen Jobs

Sara Gebhardt      7. März 2019

Autor

Sara Gebhardt

Sara Gebhardt

Sara arbeitet seit 2015 als Marketing Manager bei ALMATO.

Zuvor studierte sie in Passau Kulturwirtschaft. Im Rahmen eines Doppelabschlussprogrammes verbrachte sie ein Jahr in Schottland und schrieb dort ihre Masterarbeit zum Thema What Would Bond Buy? An Investigation Into Young Consumers' Attitudes Towards Product Placement in Films.

Nach ihrem Studium zog sie 2014 nach Belgien und arbeitete dort bei einer Software-Firma als Account Manager für Deutschland und Spanien, bevor sie wieder ins schöne Schwabenländle zurückzog. In ihrer Freizeit liest sie obsessiv alles was ihr in die Finger kommt und ihr Kindle ist chronisch überfüllt.