Starker Saisonauftakt in Spanien für Laurents Hörr

Mit der Pole Position und Siegen in allen drei Rennen gelang dem von ALMATO gesponserten Laurents Hörr (19) ein fulminanter Start in die Formel Renault 2.0 Saison 2017.

Letztes Jahr nahm Laurents Hörr zum ersten Mal an der Formel Renault 2.0 teil, einer Serie, die als Sprungbrett für die Formel 1 gilt und bei der alle Rennen auf den F1 Strecken stattfinden.

Noch wenige Tage vor dem Saisonauftakt im spanischen Barcelona standen die Zeichen für Nachwuchspilot Laurents Hörr aus Gerlingen bei Stuttgart alles andere als gut. Bei den abschließenden Testfahrten in Hockenheim war der Auspuff gerissen, etliche geplante Trainingsrunden blieben auf der Strecke und die Abgasanlage wurde praktisch in letzter Minute vor der Abreise zum ersten Rennwochenende geschweißt.

Doch unter der spanischen Sonne lief es für Laurents Hörr dann so, wie er es selbst kaum erwartet hatte. Nach einer radikalen Setup-Änderung anhand der in den freien Trainings gesammelten Erfahrungen gelang ihm im abschließenden Qualifying eine souveräne Fahrt auf die Pole Position, die er im ersten Rennen sogleich in einen Sieg ummünzen konnte.

Doch damit nicht genug. Der Gerlinger schloss eine derart innige Freundschaft mit dem Circuit de Catalunya, dass er auch das zweite Rennen oben auf dem Podest beendete.

„Ich war schon selbst ein bisschen überrascht, mit welcher Leichtigkeit das gelang. Immerhin habe ich im letzten Jahr nur einige Rennen als Neuling in der Formel Renault 2.0 bestritten und daher hier beim Auftakt nicht an einen Sieg gedacht. Aber das Team um meinen Vater Oliver Dutt hat das Auto einfach perfekt abgestimmt – und ich habe alles gegeben“, konstatierte der 19-jährige, der im vergangenen Jahr nicht nur engagiert Rennsport betrieben, sondern auch sein Abitur bestanden hatte.

Und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, nahm Laurents Hörr seinen „Lauf“ an diesem Wochenende in vollem Umfang mit und siegte auch im dritten Rennen.

„Allerdings wurde es diesmal knapp. Ich vernahm nichts Gutes verheißende Geräusche und war am Ende froh, dass es so glücklich ausging“, resümierte Laurents Hörr nach Sieg Nummer drei, den er mit einer gerissenen Auspuffanlage unter Dach und Fach hatte bringen können.

 

ALMATO gratuliert Laurents Hörr herzlich zu seinen Siegen und freut sich auf eine spannende Saison.

Peter Gißmann      27. März 2017